NotruffaxGefahrentelefonKontaktImpressum
Home Einsaetze Links


Überprüfung der Trinkwassernotbrunnen in Augsburg

Innerhalb der Stadt Augsburg hat die FF Pfersee neben dem Brandschutz und der technischen Hilfeleistung verschiedene andere Aufgaben.

So ist sie im Rahmen des Katastrophenschutzes für die Löschwasserförderung und Löschwasserrückhaltung zuständig. Hierzu wird ein Rendezvous-System mit dem AB Schlauch der Berufsfeuerwehr verwendet. Der AB Schlauch rückt dabei von der Hauptfeuerwache zur Einsatzstelle ab, die FF Pfersee fährt vom Gerätehaus dorthin. An der Einsatzstelle wird dann die Schlauchleitung vom AB Schlauch aus verlegt. Aufgrund dieser Aufgaben im Katastrophenschutz besitzt die FF Pfersee auch noch zwei Tragkraftspritzen TS 8/8.

Zudem betreuen wir fünf Trinkwassernotbrunnen im westlichen Stadtgebiet und in der Stadtmitte. Dabei werden die Brunnenpumpen viermal pro Jahr für eine Stunde gespült, um die Funktion zu testen und eventuelle (Sand-)Ablagerungen aus dem Brunnenbecken zu entfernen. Die Brunnen sind für Fälle gedacht, in denen das Augsburger Trinkwasser nicht mehr genießbar ist.